*

STARTSEITE
Nach oben

*

*

 

Margarete Schulte

Am 13. Juni 1940 kam sie als Tochter von Karl und Anna Zobl in Rohrbach an der Gölsen zur Welt. Im Zeichen des „Zwillings“ geboren entwickelte sie sich zu einer vielseitigen, talentierten Persönlichkeit.

Nach den ersten vier Jahren Volksschule wäre sie gerne – wie all ihre Freundinnen – nach Hainfeld in die Hauptschule gefahren, aber den einen Schilling Zuggeld pro Tag konnte sich die Familie nicht leisten.

Nach den acht Jahren Grundschule arbeitete sie ein halbes Jahr als Verkäuferin und Küchengehilfin in der Firma Paletschek. Der Weg zur Arbeit wurde mit einem alten Waffenrad ihres Vaters absolviert. Der Betrieb wollte sie als Lehrling und ihr eine Ausbildung bieten, doch für Berufsschule und Unkosten reichte das Budget nicht.

So begann sie am 1. Juni 1955 als Haushälterin bei der Firma Eichberger in Hainfeld.

Nach einem Jahr hatte sie sich ihr erstes eigenes Fahrrad erspart. Damit fuhr es sich leichter, und so nahm sie eine Stelle als Verpackerin in der Schraubenfabrik Schmid nahe Ramsau an.

In dieser Zeit lernte sie auch ihren späteren Ehemann kennen und lieben.

Obwohl er nach Kanada auswanderte, um genug Geld für die Hochzeit zu verdienen und seine Liebe dann nachzuholen, ließen die Gefühle füreinander nicht nach,- im Gegenteil.

Da sie aus ihrer Heimat nicht wegzubringen war, so kam der Emigrant zurück und sie heirateten am 21. Juni 1958.

Am 30. Juli 1959 wurde ein Sohn geboren. Ab 1962 wurden Haushalt und Kinder,- am 11. Juli 1964 kam Tochter Monika Johanna-, für sechzehn Jahre zu ihrem Lebensinhalt.

Ab 1. Juli 1979 begann ihre Anstellung im Versicherungsbüro Schulte und sie stützte den Familienbetrieb bis zur Pensionierung vollzeitlich.

Seither ist sie nach wie vor unterstützend für die Firma tätig und seit 1. Jänner 1997 hilft sie ihrer Tochter beim weiteren Ausbau des Betriebes und ist im Hintergrund für das perfekte Service an den Kunden mitverantwortlich...